Basics,  Klassiker,  Saucen,  Uncategorized

Tomatensauce

Diese Tomatensauce ist mein absoluter Favorit. Sie schmeckt mit PAsta, als Unterlage für Pizza und Reste lassen sich leicht mit etwas Gemüse für ein Reisgericht verwenden. Und das Beste: Sie ist superschnell gemacht. Ich koche sie immer in größere Menge und friere einige Portionen ein, so dass immer etwas für den Pizzabelag oder ein paar schnelle Nudeln da ist.

2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
Olivenöl
1 Teel. Brauner Zucker
3 Ds. Tomatenstücke
Pfeffer, Gemüsebrühe, Paprikapulver edelsüss
etwas Wasser

Zwiebeln in Würfelchen schneiden, Knoblauch fein hacken oder pressen, Olivenöl und Lorbeerblätter in die Schmorpfanne und erhitzen. Ist das Öl gut heiß, die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und anschmoren. Den Zucker drübergeben und leicht karamelisieren lassen. Nun die Tomaten zu und ein wenig Wasser. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen.

Wer es scharf mag, gibt einfach Chillipulver, getr. Jalapenos oder was immer man mag dazu.

Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge. Eine weitere Leidenschaft ist das Kochen und darum geht es hier.

2 Kommentare

  • birgit

    wow die klingt megalecker
    und danke dass du den dosenlink beigefügt hast – hab ich mich doch gefragt ob große oder kleine dosen
    mit dem rezept kann ich die gläschen soße von jim ins abseits stellen

    • Karin

      Das Rezept ist so sicher und einfach. Wenn du die Gläser von Brotaufstrich heiß ausspülst und die heiße Sauce einfüllst, dann Deckel drauf und über Kopf auskühlen lassen, hast du ohne Einfrieren eine wundervolle Spaghetti Sauce für 1 Person oder einen Pizzabelag. Ich koche wie gesagt immer gleich görßere Mengen auf Vorrat. Alles Liebe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert